144hz Monitor: Test & Vergleich 2022
144hz Monitor mit Gaming-PC
144hz Gaming Monitor

144hz Monitor: Test & Vergleich 2022

5/5 - (1 vote)

144hz Monitor Produktbild144hz Monitore sind voll im Trend. Doch wie soll man bei so viel Auswahl noch den Überblick behalten? Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen die besten Gaming Bildschirme mit 144 Hertz. Anschließend erfahren Sie, worauf man vor dem Kauf unbedingt achten sollte, sowie häufige Fragen. Für diesen Test & Vergleich haben wir insgesamt 32 externe Testberichte von internationalen Verbraucherportalen durchforstet, Herstellerangaben & Kundenbewertungen berücksichtigt, sowie über 70 Stunden in den Vergleich der einzelnen Produkte investiert. Nachfolgend zeigen wir Ihnen die besten 144hz Monitore:

Letzte Aktualisierung:

Monitor
Testsieger bei rtings.com
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Full-HD 144hz
Acer Predator XB3
Sehr preiswert
Acer Nitro XF243YP
4K 144hz
Gigabyte M32U
4K 144hz
Samsung Odyssey G7A
Ultrawide Curved
Dell S3422DWG
Bild
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Acer Predator XB3
Acer Nitro XF243YP 144hz Monitor
Gigabyte Aorus M32U
Samsung Odyssey G7A
Dell S2721HGF
Unser Fazit
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
Hertz
144hz
144hz
144hz
144hz
144hz
144hz
Auflösung
2560 x 1440
1920 x 1080
1920 x 1080
3840 x 2160
3840 x 2160
3440 x 1440
Bildschirmgröße
27"
24,5"
23.8"
32"
28"
34"
Reaktionszeit (gemessen)
3.4ms
3.7ms
2.6ms
-
-
-
Adaptive Sync
G-Sync
G-Sync / Free-Sync
FreeSync Premium
G-Sync / Free-Sync
G-Sync / Free-Sync
AMD FreeSync Premium
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
HDMI 2.0, Displayport
HDMI 2.1, Displayport
HDMI 2.1, Displayport
HDMI 2.0, Displayport
HDMI 1.4, Displayport
Preis
519,82 EUR
199,00 EUR
208,90 EUR
951,27 EUR
512,71 EUR
479,90 EUR
Amazon Prime
-
Testsieger bei rtings.com
Monitor
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Bild
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
2560 x 1440
Bildschirmgröße
27"
Reaktionszeit (gemessen)
3.4ms
Adaptive Sync
G-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
Preis
519,82 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Full-HD 144hz
Monitor
Acer Predator XB3
Bild
Acer Predator XB3
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
1920 x 1080
Bildschirmgröße
24,5"
Reaktionszeit (gemessen)
3.7ms
Adaptive Sync
G-Sync / Free-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
Preis
199,00 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Sehr preiswert
Monitor
Acer Nitro XF243YP
Bild
Acer Nitro XF243YP 144hz Monitor
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
1920 x 1080
Bildschirmgröße
23.8"
Reaktionszeit (gemessen)
2.6ms
Adaptive Sync
FreeSync Premium
Anschlüsse
HDMI 2.1, Displayport
Preis
208,90 EUR
Amazon Prime
-
Zum Shop
4K 144hz
Monitor
Gigabyte M32U
Bild
Gigabyte Aorus M32U
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
3840 x 2160
Bildschirmgröße
32"
Reaktionszeit (gemessen)
-
Adaptive Sync
G-Sync / Free-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.1, Displayport
Preis
951,27 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
4K 144hz
Monitor
Samsung Odyssey G7A
Bild
Samsung Odyssey G7A
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
3840 x 2160
Bildschirmgröße
28"
Reaktionszeit (gemessen)
-
Adaptive Sync
G-Sync / Free-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
Preis
512,71 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Ultrawide Curved
Monitor
Dell S3422DWG
Bild
Dell S2721HGF
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
3440 x 1440
Bildschirmgröße
34"
Reaktionszeit (gemessen)
-
Adaptive Sync
AMD FreeSync Premium
Anschlüsse
HDMI 1.4, Displayport
Preis
479,90 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Monitor
Testsieger bei rtings.com
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Full-HD 144hz
Acer Predator XB3
Sehr preiswert
Acer Nitro XF243YP
4K 144hz
Gigabyte M32U
4K 144hz
Samsung Odyssey G7A
Ultrawide Curved
Dell S3422DWG
Bild
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Acer Predator XB3
Acer Nitro XF243YP 144hz Monitor
Gigabyte Aorus M32U
Samsung Odyssey G7A
Dell S2721HGF
Unser Fazit
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
SEHR GUT
Hertz
144hz
144hz
144hz
144hz
144hz
144hz
Auflösung
2560 x 1440
1920 x 1080
1920 x 1080
3840 x 2160
3840 x 2160
3440 x 1440
Bildschirmgröße
27"
24,5"
23.8"
32"
28"
34"
Reaktionszeit (gemessen)
3.4ms
3.7ms
2.6ms
-
-
-
Adaptive Sync
G-Sync
G-Sync / Free-Sync
FreeSync Premium
G-Sync / Free-Sync
G-Sync / Free-Sync
AMD FreeSync Premium
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
HDMI 2.0, Displayport
HDMI 2.1, Displayport
HDMI 2.1, Displayport
HDMI 2.0, Displayport
HDMI 1.4, Displayport
Preis
519,82 EUR
199,00 EUR
208,90 EUR
951,27 EUR
512,71 EUR
479,90 EUR
Amazon Prime
-
Testsieger bei rtings.com
Monitor
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Bild
ASUS ROG STRIX XG27AQ
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
2560 x 1440
Bildschirmgröße
27"
Reaktionszeit (gemessen)
3.4ms
Adaptive Sync
G-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
Preis
519,82 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Full-HD 144hz
Monitor
Acer Predator XB3
Bild
Acer Predator XB3
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
1920 x 1080
Bildschirmgröße
24,5"
Reaktionszeit (gemessen)
3.7ms
Adaptive Sync
G-Sync / Free-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
Preis
199,00 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Sehr preiswert
Monitor
Acer Nitro XF243YP
Bild
Acer Nitro XF243YP 144hz Monitor
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
1920 x 1080
Bildschirmgröße
23.8"
Reaktionszeit (gemessen)
2.6ms
Adaptive Sync
FreeSync Premium
Anschlüsse
HDMI 2.1, Displayport
Preis
208,90 EUR
Amazon Prime
-
Zum Shop
4K 144hz
Monitor
Gigabyte M32U
Bild
Gigabyte Aorus M32U
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
3840 x 2160
Bildschirmgröße
32"
Reaktionszeit (gemessen)
-
Adaptive Sync
G-Sync / Free-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.1, Displayport
Preis
951,27 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
4K 144hz
Monitor
Samsung Odyssey G7A
Bild
Samsung Odyssey G7A
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
3840 x 2160
Bildschirmgröße
28"
Reaktionszeit (gemessen)
-
Adaptive Sync
G-Sync / Free-Sync
Anschlüsse
HDMI 2.0, Displayport
Preis
512,71 EUR
Amazon Prime
Zum Shop
Ultrawide Curved
Monitor
Dell S3422DWG
Bild
Dell S2721HGF
Unser Fazit
SEHR GUT
Hertz
144hz
Auflösung
3440 x 1440
Bildschirmgröße
34"
Reaktionszeit (gemessen)
-
Adaptive Sync
AMD FreeSync Premium
Anschlüsse
HDMI 1.4, Displayport
Preis
479,90 EUR
Amazon Prime
Zum Shop

144-Hz-Monitor beim Testen

Bestenliste: Die 10 besten 144hz Monitore

Das sind die besten 144 Hertz Monitore mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis:

  1. Platz 1: ASUS ROG Strix XG27AQ (Bester WQHD 144hz+ Monitor)
  2. Platz 2: Acer Predator XB3 (Bester Full-HD 144hz Monitor)
  3. Platz 3: Acer Nitro XF243YP (Bester günstiger 144hz Monitor)
  4. Platz 4: Gigabyte Aorus M32U (Bester 4K 144hz Monitor für PS5)
  5. Platz 5: Samsung Odyssey G7A (4K 144hz)
  6. Platz 6: Dell S3422DWG (Bester Ultrawide Curved 144hz Monitor)
  7. Platz 7: AOC Gaming 24G2U (Full-HD 144hz)
  8. Platz 8: BenQ EX2780Q (WQHD 144hz)
  9. Platz 9: BenQ MOBIUZ EX3415R (Bester WQHD Curved 144hz Monitor)
  10. Platz 10: LG UltraGear™ 27GN950-B (4K 144hz)

Wie wir bewerten

Durch die Recherche und Analyse zahlreicher Gaming Monitor Testberichte (u.a. RTINGS.com, Gfinity Esports & Computerbild.de), dem Vergleichen von Spezifikationen, Hardware und Funktionen sowie unsere langjährige Erfahrung mit PC- und Konsolen Gaming haben wir alle relevanten Monitore der letzten 2 Jahre einbezogen, bewertet und verglichen.

Es war uns bei der Auswahl der Produkte wichtig, nicht nur Full-HD Monitore, sondern auch Monitore mit einer Auflösung von WQHD und 4K, sowie Curved Bildschirme zu berücksichtigen. Alle vorgestellten Modelle punkten mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und durchwegs positiven Kundenbewertungen.

1. ASUS ROG Strix XG27AQ – Bester WQHD 144hz Monitor

Note: SEHR GUT

ASUS ROG Strix XG27AQ - bester 144hz-Monitor mit WQHD laut RTINGS.com

Der ASUS ROG Strix XG27AQ ist laut rtings.com der beste 144hz Monitor mit WQHD (1440p) Auflösung. Er ist ein vielseitiger Allround Monitor mit hervorragender Gaming-Leistung, der den meisten Leuten gefallen wird. Er hat eine native Bildwiederholfrequenz von 144 Hz, die Sie über eine DisplayPort-Verbindung auf 170 Hz übertakten können, über HDMI sind aber maximal 144 Hertz möglich. Er bietet native FreeSync-Unterstützung mit G-SYNC-Kompatibilität, um Tearing zu reduzieren. Außerdem ist er gut verarbeitet und hat ein gamerfreundliches Design.

Gamer werden die schnelle Reaktionszeit von 1ms GtG (durchschnittlich 3.4 ms im Test von rtings.com) dieses Monitors bei Spielen mit maximaler Bildwiederholfrequenz zu schätzen wissen, und die Unschärfe hinter sich schnell bewegenden Objekten ist minimal. Er verfügt über eine flimmerfreie Hintergrundbeleuchtung. Wenn Sie Flimmern haben möchten, um die Bewegungsunschärfe zu reduzieren, gibt es eine Stroboskopfunktion für die Hintergrundbeleuchtung, die dies zwischen 120 Hz und 170 Hz ermöglicht. Er funktioniert auch mit aktivierter variabler Bildwiederholfrequenz (VRR), was bei den meisten Monitoren selten ist. Er hat einen sehr geringen Input Lag für ein reaktionsschnelles Spielerlebnis; dieser steigt allerdings bei 60Hz stark an, so dass er nicht so ideal für Konsolen wie PS5 oder Xbox Series X ist.

In sehr dunklen und hellen Räumen schneidet der Monitor leider nicht besonders gut ab. Er hat einen geringen Kontrast, der Schwarztöne grau erscheinen lässt, und es fehlt Local Dimming, um dies zu verbessern. Auch in SDR wird er nicht sehr hell, aber er kann gut mit Reflexionen umgehen. Wenn dies keine Probleme für Sie sind, ist er einer der besten 144Hz-Monitore, die von RTINGS getestet wurden.

2. Acer Predator XB3 – Bester FHD 144hz Monitor

Note: SEHR GUT

Der Acer Predator XB3 (XB253QGP) ist ein 24,5 Zoll 1080p 144Hz Gaming-Monitor. Er wird in zahlreichen aktuellen Vergleichen als bester Full-HD 144hz Monitor angeführt. Dank seines IPS-Panels bietet der XB253QGP lebendige Farben und weite Betrachtungswinkel, während seine schnelle Reaktionszeit, 144 Hz und VRR-Unterstützung für eine erstklassige Leistung sorgen – perfekt für First-Person-Shooter Spiele. Er bietet viele zusätzliche Funktionen wie Hintergrundbeleuchtung, einen ergonomischen Standfuß und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten.

Er erreicht eine Spitzenhelligkeit von 400 cd/m² und ein statisches Kontrastverhältnis von 1.000:1, was für einen IPS-Panel Bildschirm dieser Preisklasse ziemlich standard ist. Der Monitor kann sehr hell werden, während das Kontrastverhältnis von ~1.000:1 eine gute Tiefe der Schwarztöne und Detailschärfe in den Schatten gewährleistet, obwohl die Schwarztöne im Vergleich zu VA-Modellen mit einem Kontrastverhältnis von ~3.000:1 gräulich erscheinen.

Der Monitor verfügt auch über FreeSync/G-SYNC Unterstützung. Sobald die Funktion aktiviert ist, kann die Bildwiederholfrequenz dynamisch an die Bildwiederholfrequenz angepasst werden, was Tearing und Stottern verhindert, ohne Input Lag. Voraussetzung für G-Sync ist ein DisplayPort Kabel und mindestens Version 417.71 oder neuere NVIDIA-Treiber.

Zu den nützlichen Gaming-Funktionen im OSD gehören Black Boost (verbessert die Sichtbarkeit von Objekten im Schatten durch Veränderung der Gammakurve), ein benutzerdefiniertes Fadenkreuz (Aim Point) und eine Funktion zur Anzeige der FPS. Der Acer XB253QGP 144Hz Gaming-Monitor unterstützt auch eine Technologie zur Reduktion von Bewegungsunschärfe namens Visual Response Boost (VRB), die durch Stroboskopieren der Hintergrundbeleuchtung wahrgenommene Geisterbilder reduziert.

3. Acer Nitro XF243YP – Bester 144hz Monitor für Einsteiger

Note: SEHR GUT

Acer Nitro XF243YP Vorderansicht - rtings.com

Der Acer Nitro XF243Y Pbmiiprx ist laut dem RTINGS Test der beste günstige Gaming-Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Trotz seines geringen Preises bietet er zusätzliche Funktionen und eine Leistung, die es mit vielen teureren Monitoren aufnehmen kann. Er bietet ein großartiges Gaming-Erlebnis mit exzellentem niedrigem Input Lag und einer schnellen Reaktionszeit von ca. 2.6 ms bei 144 Hz.

Er ist sowohl mit FreeSync als auch mit NVIDIA G-SYNC kompatibel und sorgt so für ein flüssiges Spielerlebnis ohne Screen Tearing. Und er sieht auch noch überraschend gut aus. Er hat eine gute Spitzenhelligkeit von 392 cd/m² in SDR und eine gute Reflexionsfähigkeit, was bedeutet, dass er Blendungen in einem hellen Raum leicht überwinden kann. Der Bildschirm hat einen fantastischen Farbraum und eine hervorragende Farbgenauigkeit, und seine weiten Blickwinkel machen ihn zu einer guten Wahl für Koop-Gamer.

Leider ist der Bildschirm etwas klein und hat eine niedrige native Auflösung, so dass er nicht ideal für grafikintensive Spiele ist, da er kein besonders intensives Spielerlebnis bietet. Auch für die Arbeit im Büro oder andere Zwecke ist es etwas eingeschränkt, da der Bildschirm nicht genug Platz bietet, um bequem mit mehreren geöffneten Anwendungen zu arbeiten. Trotz dieser Einschränkungen ist er insgesamt ein sehr guter Gaming Monitor.

4. Gigabyte Aorus M32U – Bester 4K 144hz Monitor

Note: SEHR GUT

Gigabyte Aorus M32U - 4K 144hz Monitor, RTINGS.com

Der beste 144Hz Gaming-Monitor mit 4k-Auflösung ist der Gigabyte M32U. Gleichzeitig gilt er auch als bester PS5 Monitor. Wie der kleinere Gigabyte M28U ist er ein großartiger Monitor mit einem großen, hochauflösenden Bildschirm, einer schnellen Bildwiederholfrequenz und einer erstaunlichen Gaming-Leistung. Der Gaming Monitor bietet ein unglaublich intensives Spielerlebnis und ist eine gute Wahl für grafikintensive Spiele oder wenn Sie mehr Wert auf Bildqualität legen, anstatt auf rasante Action.

Die weiten Betrachtungswinkel machen es zu einer guten Wahl für Co-op-Gaming, und die Ergonomie ist auch in Ordnung. Man kann ihn zwar nicht ins Hochformat drehen, das ist aber für Gaming auch nicht notwendig. Er unterstützt HDR, hat eine gute Spitzenhelligkeit von 464 cd/m² in HDR und eine große Farbskala, so dass kleine Highlights in Spielen ein wenig hervorstechen und die meisten Spiele gut aussehen. Der Gigabyte M32U hat auch eine außergewöhnliche Handhabung von Farbverläufen, mit fast keinem auffälligen Banding in Bereichen mit ähnlichen Farben. Leider ist er nicht hell genug für ein echtes Kinoerlebnis, aber HDR ist trotzdem sehr gut.

Dank der hohen Pixeldichte bietet der Gigabyte M32U eine hervorragende Textqualität, selbst in Anwendungen, die ClearType nicht unterstützen, oder wenn Sie den Assistenten nicht ausführen möchten.

Leider ist der Monitor nicht die beste Wahl für einen dunklen Raum, da es einen niedrigen Kontrast (1125:1) und eine schlechte schwarze Gleichmäßigkeit aufweist. Es gibt auch ein paar Bugs und man muss auf die neueste Firmware aktualisieren, um die geringste Eingabeverzögerung zu erhalten. Trotz dieser Mängel ist er ein rundum gelungener Monitor und der beste 4k-Monitor mit 144 Hertz.

5. Samsung Odyssey G7A – Bester Samsung 144hz Monitor

Note: SEHR GUT

Samsung Odyssey G7A 144hz Monitor bei rtings.com

Der Samsung Odyssey G7A ist der erste 4k-Monitor der Samsung Odyssey Gaming-Reihe. Der IPS Monitor hat eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz mit HDMI 2.1-Eingängen, was bedeutet, dass Sie seine maximale Bildwiederholfrequenz mit einer 4k-Auflösung sowohl über DisplayPort- als auch über HDMI-Verbindungen erreichen können. Die beiden HDMI 2.1 Eingänge unterstützen 4k @ 120Hz Gaming von der Xbox Series X, PS5 oder PCs. Der Monitor unterstützt FreeSync mit variabler Bildwiederholrate (VRR) und ist von NVIDIA als G-SYNC-kompatibel zertifiziert. Erwähnenswert ist vorallem der exzellente Umgang mit Bewegungsunschärfe.

Leider hat er ein niedriges Kontrastverhältnis von 1155:1, das die Schwarztöne grau erscheinen lässt. Die SDR-Spitzenhelligkeit des Samsung Odyssey G7A ist gut. Er wird hell genug, um Blendung in den meisten Einstellungen zu bekämpfen, aber er ist ein bisschen inkonsistent in verschiedenen Szenen. Dennoch wird dies für die meisten Menschen kein Problem darstellen. Der Monitor kann HDR10, hat aber eine mittelmäßige HDR-Spitzenhelligkeit. Er erfüllt kaum die Helligkeitsanforderungen für die VESA DisplayHDR 400-Zertifizierung, und wird nicht hell genug, um Highlights hervorzuheben.

Der Samsung G7A hat einen fantastischen SDR-Farbraum. Er deckt den sRGB-Farbraum, der in den meisten SDR-Inhalten verwendet wird, vollständig ab. Der Monitor hat ein außergewöhnliches SDR-Farbvolumen und stellt helle Farben hervorragend dar, hat aber mit dunkleren Farben aufgrund des geringen Kontrasts zu kämpfen.

6. Dell S3422DWG – Bester Ultrawide 144hz Monitor

Note: SEHR GUT

Dell S3422DWG Ultrawide Curved 144hz Monitor

Der Dell S3422DWG ist der beste 144Hz-Monitor mit Ultrawide Seitenverhältnis (32:9), den RTINGS getestet hat. Er ist ein sehr guter Curved Gaming Monitor (1800R) mit gutem Kontrast, außergewöhnlich niedrigem Input-Lag sowie großer Spitzenhelligkeit von 350 cd/m² und guter Reflexionsfähigkeit, sodass er Blendungen in einem hellen Raum leicht überwinden kann. Außerdem hat er eine gute Reaktionszeit von 4.5ms, die ein flüssiges Spielerlebnis mit wenig Bewegungsunschärfe hinter sich schnell bewegenden Objekten ermöglicht.

Er ist einer der besten HDR Gaming-Monitore und hat einen guten Kontrast mit tiefen, gleichmäßigen Schwarztönen, sowie eine gute Spitzenhelligkeit von 547 cd/m² in HDR, sodass kleine Highlights in Spielen hervorstechen. Er kann eine große Farbskala darstellen und hat eine unglaubliche Farbverlaufsverarbeitung, sodass es keine störenden Streifen in Bereichen mit ähnlichen Farben gibt. Der Monitor hat einige praktische Ausstattungen, darunter einen integrierten USB-Hub, aber leider gibt es keine USB-C-Konnektivität.

Obwohl das VA-Panel des Dell S3422DWG tiefe Schwarztöne liefert, geht dies leider auf Kosten der Blickwinkelstabilität. Der Standfuß ist etwas eingeschränkt, aber er kann an VESA befestigt werden, wenn Sie mehr Flexibilität benötigen. Insgesamt ist der S3422DWG ein sehr guter Allround Monitor, den wir in erster Linie für PC-Gaming empfehlen.


144hz-Monitor: Das sollte man wissen!

In diesem Abschnitt erfahren Sie alles, was Sie vor dem Kauf eines 144hz Monitors wissen und beachten sollten. Falls Sie noch wenig Erfahrung mit Gaming Bildschirmen haben, empfehlen wir Ihnen den nachfolgenden Ratgeber genau durchzulesen – es sind auch einige Experten-Tipps dabei!

Was ist ein 144hz Monitor?

Ein 144hz Monitor hat eine mehr als doppelt so hohe Bildwiederholungsfrequenz, wie ein gewöhnlicher 60hz PC Monitor. Das bedeutet, dass der Monitor 144 mal pro Sekunde ein neues Bild anzeigt. Ein Monitor mit derart hoher Hertzzahl ist vorallem beim PC-Gaming sehr gefragt, weil dadurch das Spielerlebnis flüssiger wirkt.

Ein 144hz Monitor reduziert Frame-Stuttering, Ghosting und Bewegungsunschärfe in Spielen und Filmen, indem er mehr Frames beim Übergang einführt. In erster Linie erzeugen sie schnell Frames und verringern die Verzögerung zwischen zwei Frames, was letztendlich zu einem exzellenten Gameplay mit erstaunlicher Grafik führt. Erhältlich sind diese Gaming Monitore in Varianten wie zB. Full-HD, WQHD, 4K, Curved und diversen Größen wie 24, 27 oder 32 Zoll.

Gaming Monitore mit 144hz Bildwiederholungsfrequenz für mehr Skill beim Gaming - Quelle: Nvidia / Gamestar

Gaming Leistung verbessert durch höhere Framerate beim Monitor: 60hz / 144hz / 240hz

Wenn Sie jedoch Videos mit 240 Bildern pro Sekunde bei einer Bildwiederholfrequenz von 144hz abspielen, kommt es zu Screen Tearing, da der Monitor mit der schnellen Bildwiederholrate nicht zurechtkommt. Wenn Sie das Video auf 144 Bilder pro Sekunde begrenzen, erhalten Sie zwar ein flüssiges Bild, aber nicht die Qualität von 240 FPS. Mittlerweile gibt es bereits 240hz Monitore – und sogar Modelle mit 360hz.

Viele Modelle sind mittlerweile mit G-Sync oder Free-Sync ausgestattet, was Screen Tearing effektiv bekämpft.

Vor & Nachteile von 144hz Monitoren

👍 Die wichtigsten Vorteile:

  • flüssige Bildwiedergabe
  • smoothes Spielerlebnis
  • reduziert Frame-Stuttering
  • reduziert Ghosting
  • perfekt geeignet für Gaming-PCs
  • höhere Framerate kann ausgenutzt werden
  • niedrigere bzw. bessere Reaktionszeit
  • angenehm für die Augen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • G-Sync / Free-Sync Unterstützung
  • 3D-Unterstützung bei manchen Modellen

👎 Die wichtigsten Nachteile:

  • Nicht sinnvoll bei „schlechtem“ PC
  • High-End Grafikkarte benötigt
  • Bewegungsunschärfe bei VA-Panel Modellen
  • Kostenintensiver, als normale Bildschirme
  • Übersättigter Markt

Warum lohnt sich ein 144hz Monitor?

„Gerade in schnellen Spielen, besonders wenn man wettkampforientiert spielt, zählt jede Millisekunde.“ – SimpleTech

Was sind eigentlich Hertz?

Die Bildwiederholfrequenz gibt an, wie oft ein Bildschirm in einer Sekunde ein neues Bild anzeigt. Die Einheit der Frequenz ist Hz (Hertz). Die Standard Refresh-Rate eines gewöhnlichen Desktop Monitors sind 60hz.

Wenn zB. ein Film mit 24 Bildern pro Sekunde gedreht wird, dann zeigt der Quellinhalt nur 24 verschiedene Bilder pro Sekunde. In ähnlicher Weise zeigt ein Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 60hz nur maximal 60 „Bilder“ pro Sekunde an.

Es handelt sich nicht wirklich um Bilder, da der Bildschirm 60 Mal pro Sekunde aktualisiert wird, auch wenn sich kein einziges Pixel ändert und der Bildschirm nur die ihm zugeführte Quelle anzeigt. Die Analogie ist jedoch ein einfacher Weg, um das Kernkonzept hinter der Bildwiederholfrequenz zu verstehen.

Hertz Vergleich: 60hz vs. 144hz Monitor

Eine höhere Bildwiederholfrequenz bedeutet also, dass eine höhere Framerate (FPS) darstellbar ist.

Denken Sie daran, dass der Monitor nur die ihm zugeführte Quelle anzeigt. Das heißt, dass der Monitor kein flüssigeres Erlebnis schaffen kann, wenn die zugeführte Quelle weniger FPS hat, als der Monitor Hertz.

Kurz gesagt: Wenn Ihr PC beispielsweise nur 60 FPS schafft, dann bringt Ihnen ein 144 Hertz Monitor keinen Vorteil.

Kann das menschliche Auge mehr als 24 Bilder pro Sekunde wahrnehmen?

Mit dieser Frage mussten wir uns sehr oft auseinandersetzen und sie geht uns ehrlichgesagt schon auf den Keks. Um Ihnen eine kurze Antwort zu liefern: Ja, das menschliche Auge kann weitaus mehr als 24 Bilder pro Sekunde wahrnehmen!

Die ausführliche Erklärung: „Sicherlich sind 60 Hz besser als 30 Hz, nachweislich besser“, sagt der Experte Thomas Busey im Interview mit PCGamer. Damit ist eine Behauptung aus dem Internet widerlegt. Und da wir Bewegungen mit einer höheren Rate wahrnehmen können als eine flackernde Lichtquelle mit 60 Hz, sollte der Pegel höher sein, aber er will sich nicht auf eine Zahl festlegen. „Ob sich das bei 120 Hz einpendelt oder ob man einen zusätzlichen Schub bis 180 Hz bekommt, weiß ich nicht.“

„Ich denke, sobald man über 200 fps kommt, sieht es wie eine normale, reale Bewegung aus“, sagt Experte Jordan DeLong. Er ist jedoch der Meinung, dass die Schwelle, ab der die Menschen in der Lage sind, Veränderungen in der Flüssigkeit eines Bildschirms zu erkennen, bei etwa 90 Hz liegt. „Sicher, Liebhaber können vielleicht winzige Unterschiede erkennen, aber für den Rest von uns ist das so, als wäre Rotwein gleich Rotwein.“

Für uns ist ganz klar: Wer einmal vor einem 144hz Monitor gesessen hat, bzw. einen Side-by-Side Vergleich unternimmt, wird feststellen, dass eine höhere Bildwiederholungsfrequenz ganz klar flüssiger wahrgenommen wird. Achten Sie einfach auf den Mauszeiger! 😉

Welche Reaktionszeit beim 144hz Monitor?

Grundsätzlich sollte man beim Kauf eines jeden Gaming Monitors immer 1ms Reaktionszeit anstreben. Die Reaktionszeit gibt (im Millisekunden Takt) an, wie lange der Monitor für die Darstellung eines Bildes benötigt. Je geringer die Reaktionszeit, desto größer der Vorteil beim Gaming. Besonders wichtig ist diese bei Spielen wie CS:GO, Fortnite oder League of Legends.

Grafikdesign-Bildschirme sind weniger für Gaming geeignet, da diese oft eine Reaktionszeit von über 10ms haben, was ein klarer Nachteil im Multiplayer Game wäre. Zudem kommt es auch zu Schlieren.

Besonders für Pro-Player im eSports Bereich ist ein Monitor mit geringer Reaktionszeit essentiell. Die besten Spieler der Welt benutzen beispielsweise Bildschirme mit 144 Hertz, 24 oder 27 Zoll und 1ms Reaktionszeit.

Wie wird die Reaktionszeit gemessen?

Reaktionszeit ist nicht gleich Reaktionszeit. Der Wechsel von Schwarz auf Weiß dauert in der Regel am längsten und wäre somit ein geeigneter Messwert für den Vergleich. Die meisten Hersteller messen aber GTG-Wert (Grey to Grey), welcher weitaus schneller ist. Was hier wie ein Marketing-Trick klingt, ist aber in der Realität gar nicht schlimm: Denn alle aktuellen 144hz Monitore aus unserem Test haben eine blitzschnelle Reaktionszeit, die sich kaum untereinander unterscheidet.

Welche Panel-Technologie beim 144hz Monitor?

Grundsätzlich sind sowohl TN-, als auch IPS-Panels für 144hz Monitore geeignet. Doch was bedeutet das überhaupt? Wir erklären Ihnen, was hinter der Panel-Technologie steckt und welche Panel-Art wofür am besten geeignet ist:

Wie funktionieren Monitor Panels?

Moderne Bildschirme benutzen Flüssigkristallanzeigen, auch bekannt als LCD (Liquid Crystal Display). Das Panel des Monitors ist in tausende Bildpunkte (Pixel) aufgeteilt. In jedem einzelnen Bildpunkt sind Flüssigkristalle, die ihre Eigenschaften (zB. Ausrichtung & Lichtdurchlässigkeit) verändern können.

Die Pixel sind außerdem in drei Farben aufgeteilt: Rot, Blau & Grün. Mit diesen drei Farben kann jede Farbe erzeugt werden (bei den meisten Monitoren bis zu 16,7 Millionen Farben).

Welche Panel Arten gibt es?

Man unterscheidet zwischen folgenden Panel-Technologien:

PanelEigenschaften
TNTN-Panels (Twisted Nematic) gehören zu den beliebtesten Monitortypen für Gamer. Ihre schnellsten Reaktionszeiten im Vergleich zu IPS- und VA-Panels machen sie ideal für Gamer. Außerdem sind TN-Monitore billiger als ihre IPS-Pendants.
IPSIPS-Panels (In-Plane Switching) können gestochen scharfe Bilder und Farbdetails darstellen. Dadurch eignen sie sich am besten für die Bild- und Videobearbeitung und die Erstellung von Medieninhalten. Allerdings schneiden sie nicht so gut ab, wenn es darum geht, bessere Schwarztöne zu erzeugen.
VAVA-Panels (Vertical Alignment) sind eine Mischung aus IPS- und TN-Panels. Sie liegen etwas in der Mitte und werden als MVA und PVA unterschieden. Sie haben bessere Blickwinkel, dunklere Schwarztöne und einen besseren Farbkontrast. VA-Panels können mittlerweile mit den schnellen Reaktionszeiten von TN-Panels konkurrieren

Alle drei Panel-Technologien wurden in unserem 144hz Monitor Test bzw. Vergleich berücksichtigt.

TN-, IPS-, VA-Panel: Der Vergleich

TN-Monitore haben im Allgemeinen eine schnelle Reaktionszeit. Mit einer Reaktionszeit von 1 ms bis weniger als 5ms sollten Sie bei Spielen mit diesen Monitoren einen Vorteil haben. IPS-Monitore brauchten früher eine gewisse Zeit, um Bilder zu verarbeiten, wobei die Reaktionszeit je nach Marke zwischen 5ms und 8ms lag. Das ist heute offensichtlich nicht mehr der Fall, denn IPS-Monitore sind in der Regel genauso reaktionsschnell wie TN-Monitore. Fast alle der 144hz Monitore aus unserem Vergleich sind mit einem IPS Panel ausgestattet.

TN-Monitore können mit IPS- und VA-Monitoren nicht mithalten, wenn es um die Qualität der Farbwiedergabe geht. IPS- und VA-Monitore verfügen über eine bessere Kontrolle und Präzision, die es ihnen ermöglicht, eine genauere Farbe zu liefern.

Im Vergleich zu IPS-Monitoren zeigen TN-Monitore bessere Schwarztöne, VA-Monitore haben jedoch die doppelte Leistungsfähigkeit von TN-Monitoren. Dadurch eignen sie sich am besten zum Ansehen von Filmen, da sie bei dunklen Szenen einen besseren Farbkontrast zeigen.

TN-Monitore haben schlechte Blickwinkel im Vergleich zu IPS. Sie werden auch feststellen, dass sich die Farben ändern, wenn Sie sie von beiden Seiten sowie von oben oder unten betrachten. IPS-Monitore haben einen größeren Betrachtungswinkel. Die Farben verschieben sich nicht, anders als bei TN-Panels, bei denen die Farben verwaschen aussehen können, wenn Sie sich nicht direkt vor dem Bildschirm befinden.

Welche Bildschirmauflösung ist sinnvoll?

Noch vor einigen Jahren hatte der Großteil der Gaming Bildschirme unseres Vergleichs eine Full-HD Auflösung mit einem Seitenverhältnis von 16:9. Das hat sich stark verändert. Mittlerweile gibt es von so gut wie jedem modernen 144hz Monitor eine Variante in Full HD, WQHD (21:9) und in 4K Ultra HD.

Die Spitzenklasse der Gaming Bildschirme sind derzeit 144hz Monitore mit 4K Auflösung. Diese haben einerseits eine blitzschnelle Reaktionszeit & Bildwiederholungsfrequenz, sowie ein gestochen scharfes Bild dank der UHD Auflösung (3840 x 2160 Pixel). Leider sind die Modelle sehr teuer, weshalb die meisten PC Gamer entweder einen 144hz Monitor mit WQHD, oder Full-HD bevorzugen.

Die verschiedenen Auflösungen im Überblick:

BezeichnungPixel horizontalPixel vertikalPixel gesamt
HD Ready1280720921.600
Full HD192010802.073.600
WQHD256014403.686.400
UWQHD344014404.953.600
4K Ultra HD384021608.294.400
8K Ultra HD7680432033.177.600

Derzeit sind die WQHD (Wide Quad High Definiton) Bildschirme voll im Trend. Diese besitzen ein Seitenverhältnis von 21:9 und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln.

Was ist die Pixeldichte?

Die Pixeldichte bezieht sich auf die Anzahl der Pixel in einer bestimmten Fläche. Sie wird in Pixel pro Zoll (PPI) gemessen, da Bildschirmgrößen auch in Zoll angegeben werden, aber manchmal wird auch Pixel pro Zentimeter (PPCM) verwendet.

Pixeldichte Vergleich: 300 ppi versus 50 ppi
Pixeldichte Vergleich: 300 ppi vs. 50 ppi

Je höher die Pixeldichte ist, desto schwieriger ist es, einzelne Pixel mit bloßem Auge zu erkennen. Einige Geräte haben eine viel höhere Pixeldichte als andere. Je höher die Pixeldichte ist, desto schärfer und detaillierter wirkt das Bild.


Ein Gaming-Monitor mit WQHD Auflösung und 27 Zoll hat eine Pixeldichte von etwa 108 ppi. Alles zwischen 90 und 110 ppi ist ein hervorragender Wert. Bei 4K Monitoren macht es Sinn, die Skalierung auf 150% zu stellen.

Wie viel Zoll sollte der Monitor haben?

Grundsätzlich ist die Bildschirmgröße eine persönliche Entscheidung. Am beliebtesten sind 144hz Monitore mit 24-Zoll (61cm Bildschirmdiagonale) oder mit 27-Zoll (68,6 Bildschirmdiagonale). Kleiner als 24 Zoll sollte der Gaming Monitor aber nicht sein, da eine zu geringe Bildschirmgröße zu Augenproblemen und Kopfschmerzen führen kann.

GrößeBreiteHöheDiagonale
24 Zoll53 cm30 cm60 cm
27 Zoll60 cm34 cm68,6 cm
28 Zoll62 cm35 cm71,12 cm
32 Zoll71 cm40 cm81 cm

Einhergehend mit der Bildschirmgröße ist auch der Abstand zum Monitor. Dieser kann ganz einfach mit folgender Formel ermittelt werden: Sitzabstand = Zoll * 2.54 cm * 1.2

Bei einem 27 Zoll Monitor sollte man also mindestens 82 cm vom Monitor entfernt sitzen. Die generelle Empfehlung für den Monitorabstand liegt bei ca. 60 cm bis 100 cm.

Welches Kabel für einen 144hz Monitor?

Was viele nicht wissen: Um mit dem Monitor auch tatsächlich 144 Hertz erreichen zu können, benötigt man ein geeignetes Kabel. Grundsätzlich ist im Lieferumfang eines 144hz Monitors aber immer ein passendes 144hz Kabel vorhanden.

Wer ein HDMI Kabel mit einer HDMI Version unter 1.4 verwendet, der wird mit einem Full HD Monitor leider nicht auf 144 Hertz kommen. Grundsätzlich gilt, je höher die Auflösung und die gewünschte Bildwiederholungsfrequenz, desto besser muss das Kabel sein.

Alle möglichen Kombinationen können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

1920 x 1080
(Full HD)
2560 x 1440
(Quad HD)
3440 x 1440
(UWQHD)
3840 x 1600
(UWQHD+)
3840 x 2160
(Ultra HD)
HDMI 1.4144Hz75Hz60Hz30Hz30Hz
HDMI 2.0240Hz144Hz100Hz75Hz60Hz
HDMI 2.1480Hz+360Hz300Hz240Hz144Hz
HDMI 2.1 DSC480Hz+480Hz+480Hz+480Hz+360Hz
DisplayPort 1.2240Hz170Hz120Hz100Hz75Hz
DisplayPort 1.4360Hz240Hz180Hz144Hz120Hz
DisplayPort 1.4 DSC480Hz+480Hz+360Hz300Hz240Hz

Am besten eignen sich entweder ein HDMI 2.1 oder ein Displayport 1.2 Kabel, da man mit diesen sogar bei 4K UHD (3840 x 2160) problemlos auf 144 Hertz kommt. Ein HDMI 2.1 DSC schafft sogar bei 4K eine Bildwiederholungsfrequenz von 360hz. (DSC steht für die Kompression von Videomaterial)

Falls Ihnen 3D-Unterstützung und Sound-Wiedergabe wichtig sind, müssen Sie ein HDMI oder Displayport Kabel verwenden. Ein VGA oder DVI Kabel unterstützt diese Features leider nicht.

Ergonomie bei Gaming Bildschirmen

Das am meisten unterschätzte Thema beim Kauf eines Gaming Monitors ist die Egonomie.

Höhenverstellbarkeit

Die wichtigste Eigenschaft im Bezug auf Ergonomie ist die Höhenverstellbarkeit. Gerade beim Gaming ist es wichtig, die obere Monitorkante auf Augenhöhe positionieren zu können. Glücklicherweise sind fast alle modernen 144hz Monitore höhenverstellbar.

Kippen (Tilt)

Die Neigung ist die häufigste Einstellung, die bei fast allen 144hz Monitoren zu finden ist, da sie für den Betrachtungswinkel wichtig ist. Der Ideologie folgend, den Bildschirm 15 bis 20 Grad unter die Sichtlinie zu stellen, hilft die Möglichkeit, den Bildschirm auf seiner vertikalen Achse zu verstellen, dabei, einen idealen Blickwinkel zu erhalten, damit das Bild auf dem Bildschirm perfekt sichtbar und klar ist.

Diese Funktion ist für Produkte mit TN-Panel von entscheidender Bedeutung, da eine geringfügige Änderung des Winkels zu einer Verschlechterung des Bildes oder der Farben führt. Größere Personen neigen einen Bildschirm unweigerlich nach hinten, daher ist ein Produkt mit einem Neigungswinkel von 20 bis 25 Grad ideal für maximalen Komfort.

Schwenken (Swivel)

Die Swivel-Funktion erlaubt, den Gaming Monitor um die eigene Achse zu drehen. Diese Funktion ist leider nicht bei allen Monitoren vorhanden, sie ist aber nicht unbedingt notwendig.

Pivot (hochkant)

Die Pivot-Funktion ermöglicht es, einen Monitor hochkant zu drehen, um den Monitor im sogenannten „Portrait-Modus“ nutzen zu können. Diese Funktion ist für Gaming nicht notwendig, sondern eher für Grafikdesign und Büroarbeit sinnvoll.

Zusatzfeatures & Funktionen aktueller 144hz Bildschirme

Ein moderner 144hz Monitor kann mittlerweile weitaus mehr, als nur ein flüssiges Bild anzuzeigen. Beliebte Marken wie Acer, BenQ, Gigabyte und Co. liefern sich einen regelrechten Wettkampf darum, wer die meisten Funktionen integrieren kann. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick zu allen möglichen Zusatzfunktionen eines Gaming Monitors.

Low-Blue-Light Filter

144hz Bildschirme mit der Low-Blue-Light-Technologie filtern das schädliche blaue Licht heraus, das bei empfindlichen Personen zu einer Überanstrengung der Augen führen kann. Ein weiteres häufiges Symptom sind Einschlafprobleme, wenn man vor dem Schlafengehen blauem Licht ausgesetzt war.

Blaufilter Technologie bei 144hz Gaming Bildschirmen (LBL Eye-Care Technologie)

Grundsätzlich verfügen alle modernen Gaming Monitore über einen Filter für schwaches blaues Licht. Sie finden die Option im OSD-Menü (On-Screen Display) des Bildschirms; suchen Sie nach einer Funktion namens „Low Blue Light“ oder Eye-Care-Technologie.

Antireflex Display

Ein entspiegelter Monitor ist ein Bildschirm, der eine Beschichtung verwendet, um Licht zu reflektieren (auch Antireflex Display genannt). Dadurch können Sie ihn in hellen Umgebungen verwenden, z. B. wenn Sie in der Nähe von offenen Fenstern sitzen ohne dass es zu spürbaren Reflexionen kommt.

144hz Monitore mit Antireflex Display können sich jedoch negativ auf die Bildqualität auswirken, indem sie das Bild in bestimmten Fällen unschärfer oder körniger erscheinen lassen, z. B. bei der Darstellung der Farbe Weiß und anderer heller Farben.

Crosshair Funktion

Monitore der mittleren bis oberen Leistungsklasse mit 144 Hz wie der Gigabyte Aorus FI27Q-X können mit einem in den Einstellungen integrierten Fadenkreuz-Overlay (Crosshair) ausgestattet sein, das in jedem Spiel aktiviert werden kann und einen taktischen Vorteil gegenüber Gegnern in Titeln bietet, deren Bildschirm ein solches Feature nicht unterstützt.

Crosshair Overlay im 144hz Monitor - Gigabyte Aorus Foto vom zentrierten Fadenkreuz
Fadenkreuz Funktion beim Gaming Monitor (Gigabyte Aorus M32U)

Bei einigen Asus-Modellen mit GamePlus können Sie sogar zwischen verschiedenen Fadenkreuze wählen. Schauen Sie im Benutzerhandbuch Ihres Monitors nach, ob Ihr Modell mit dieser Funktion ausgestattet ist, und wenn ja, wie Sie sie aktivieren können. Normalerweise finden Sie die Funktion in den Monitoreinstellungen, aber der Name und die Position variieren von Marke zu Marke.

Virtual-4K Technologie

Die Virtual 4K-Technologie kann Ihrer Spielkonsole (HDMI-Signal) helfen, eine 4K-Auflösung auf einem Nicht-4K-Monitor auszugeben. Diese Technologie löst das Problem, dass Spielkonsolen keine 2K-Auflösung unterstützen. Wenn Sie diese Technologie auf Ihrem Monitor nicht haben, können Sie mit Ihrem 2K-Monitor nur eine 1080p-Auflösung wählen, was eine große Verschwendung ist.

Virtual-4K Technik auf einem 2K 144hz Monitor - Vergleich
Virtual 4K Technologie im Vergleich

Mit dieser Technologie können Sie eine 4K-Auflösung auf Ihrem 2K-Monitor ausgeben, wodurch Sie eine bessere Bildqualität und ein besseres Spielerlebnis haben.

Black eQualizer Technologie

Black eQualizer ist eine exklusive BenQ ZOWIE-Technologie. Der Zweck von Black eQualizer ist es, dunklere Bereiche aufzuhellen, ohne helle Bereiche überzubelichten. Dies wiederum verschafft kompetitiven Spielern einen Vorteil, da sie so Gegner erkennen können, die sich in dunklen Ecken und Schatten verstecken. In verschiedenen Spielen gibt es viele Bereiche, die dunkler sind als die umgebenden Umgebungen oder Objekte, was Feinden die perfekte Gelegenheit gibt, sich zu verstecken und in den dunklen Bereichen zu verschwinden.

Black eQualizer Technik von BenQ 144hz Monitoren

Mit den 20 Stufen des einstellbaren Black eQualizer zeigen dunkle Farben auf dem Bildschirm mehr Details, so dass die Spieler ihre verhüllten Ziele mit Leichtigkeit erkennen können. In Spielen wie CS:GO, Rainbow Six, PUBG, Call of Duty und Apex Legends hat die Umgebung der Karten bestimmte Bereiche, die dunkler sind als andere. In diesen dunklen Bereichen gibt es Stellen, die von den Gegnern genutzt werden, um in Kämpfen die Oberhand zu gewinnen. Viele professionelle Spieler verwenden Black eQualizer in Kombination mit Color Vibrance, um sich einen Vorteil gegenüber gegnerischen Spielern zu verschaffen.

Free-Sync und G-Sync Technologie

G-Sync ist eine hardware-basierte Technik von Nvidia wohingegen Free-Sync eine softwarebasierte Lösung von AMD ist.

Nvidia G-Sync Adaptive Sync beim 144hz Monitor

Diese sogenannte Adaptive-Sync Technologie ermöglicht eine dynamische Änderung der Bildwiederholfrequenz (Hz) Ihres Monitors entsprechend der Bildwiederholfrequenz (FPS) Ihrer GPU. Infolgedessen wird jegliches Screen Tearing bis zur maximalen Bildwiederholfrequenz des Monitors eliminiert, ohne dass es zu einer spürbaren Verzögerung kommt (1 ms).

Wenn Sie also einen Gaming-Monitor mit 144 Hz haben und in einem Spiel 60 FPS erreichen, ändert Adaptive Sync die Bildwiederholfrequenz des Monitors dynamisch auf 60 Hz, um Ihnen 60 Vollbilder pro Sekunde ohne Screen Tearing zu bieten.

In der Zwischenzeit sorgt die variable Overdrive-Funktion dafür, dass die Reaktionszeit der Pixel entsprechend angepasst wird, um Pixel-Overshoot bei niedrigen Bildraten und Ghosting bei hohen FPS zu verhindern.

Dynamic Accuracy Technik (DyAc)

Bewegungsunschärfe sieht zwar hübsch aus, aber kann in kompetitiven Multiplayer Spielen einen erheblichen Nachteil darstellen. Selbst wenn Sie sie in den Spieleinstellungen ausschalten, können Sie sie nicht endgültig loswerden. Hier kommt Dynamic Accuracy (DyAc) von BenQ ins Spiel. DyAc ist in der Regel in den High-End 144hz-Monitoren zu finden und ermöglicht es den Spielern, die Bewegungsunschärfe auf ein fast nicht vorhandenes Niveau zu reduzieren.

Im Gegensatz zu G-Sync und FreeSync führt DyAc laut der offiziellen Website von Zowie nicht zu einem Input Lag. DyAc zielt darauf ab, Spielern das schärfste Bild zu bieten, ohne dass es zu einem Input Lag kommt.

Flicker-free Technologie

Gewöhnliche Monitore flimmern bis zu 200 mal pro Sekunde, was bei langen Sessions zu Augen- & Kopfschmerzen führen kann. Die flimmerfreie Technologie (auch Flicker-Less, Anti-Flicker oder ähnlich genannt) bedeutet, dass ein Monitor die Helligkeit des Bildschirms nicht mit der PWM-Methode (Pulse-Width Modulation) reguliert.

Bei der PWM-Methode wird die Hintergrundbeleuchtung schnell ein- und ausgeschaltet, und obwohl die Flackerfrequenz für das menschliche Auge unsichtbar ist, kann sie bei längerem Gebrauch zu einer Überanstrengung der Augen und Kopfschmerzen bei denjenigen führen, die darauf empfindlich reagieren.

Die meisten modernen 144hz Monitore sind flimmerfrei, das heißt sie verwenden stattdessen die Gleichstrommodulation (DC) zur Regulierung der Helligkeit, die einen konstanten Lichtstrom bei jeder Helligkeitsstufe liefert.

Anforderungen für einen 144hz Monitor

Die wichtigste Voraussetzung für einen 144hz Monitor ist eine gute Grafikkarte. Wenn Sie in Ihrem PC eine veraltete Grafikkarte eingebaut haben (zB eine Nvidia GTX 760), dann werden Sie erhebliche Probleme haben, eine hohe Framerate zu erreichen. Weitere Komponenten, die eine niedrige Framerate verursachen können, sind u.a. der Prozessor (CPU), sowie der Arbeitsspeicher (RAM).

Stellen Sie vor dem Kauf sicher, dass der Computer bei Ihren Lieblingsspielen eine Framerate von annähernd 144 fps erreichen kann. Ist dies der Fall, können Sie sich ohne Sorgen einen 144hz Monitor anschaffen.

Ist ein 144hz Monitor für Konsolen sinnvoll?

Ja, für die Next-Gen Konsolen wie die PS5 oder die X-Box Series X ist ein Monitor mit 144hz die perfekte Lösung. Zwar können die Konsolen nur maximal 120hz ausgeben, ein 144hz Monitor bietet aber das bestmögliche Preis-Leistungsverhältnis. Jeder 144hz Monitor kann auch 120hz anzeigen – für einen 4K 144hz Monitor benötigen Sie zwangsläufig einen Monitor mit HDMI 2.1 Anschluss – ansonsten können nur maximal 60hz dargestellt werden.

Ein Display mit mehr als 60hz (zB. 144hz oder 165hz) lohnt sich außerdem für Konsolen, da diese Bildschirme meist zahlreiche Funktionen, eine exzellente Bildqualität haben und auf Gaming ausgerichtet sind – im Gegensatz zu gewöhnlichen 60hz Monitoren. 240hz oder absurde 360hz wären aber für Konsolen-Gaming eine reine Geldverschwendung.

Weiterführender Artikel: Gaming Monitor für PS5.

Gibt es einen 144hz-Monitor-Test von Stiftung-Warentest?

Stiftung Warentest Logo - test.deNein. Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinen 144hz Monitor Test durchgeführt. Es gibt allerdings einen PC-Monitor Test aus dem Jahr 2021. Dabei wurden insgesamt 17 Monitore getestet. Der Testsieger war der BenQ PD2705Q mit der „test“-Qualitätsurteil Note „gut (1,9)“ (Stand: 08/2021). Dieser Monitor hat allerdings nur eine Bildwiederholfrequenz von 60hz, weshalb er in unserem Vergleich nicht berücksichtigt wurde.

Weitere Test- & Vergleichsportale

Das Verbraucherportal vergleich.org hat ebenfalls einen aktuellen 144hz Monitor Vergleich veröffentlicht. Dort wird der BenQ MOBIUZ EX3415R als Vergleichssieger angeführt. Seine Besonderheit ist die Curved-Form in Kombination mit einem 34 Zoll Ultrawide WQHD IPS Panel. Leider ist er mit über 700 Euro einer der teuersten 144hz Monitore auf dem Markt.

Das Verbrauchermagazin rtings.com hat ebenfalls einen sehr detaillierten Test- & Vergleich zu 144hz Monitoren veröffentlicht. Dabei geht der ASUS ROG Strix XG27AQ mit einer Wertung von 8.6/10 Punkten als Testsieger hervor. Es handelt sich ebenfalls um einen WQHD Monitor, der sogar mehr als 144hz (maximal 170hz) erreicht. Als Panel-Technologie wird IPS verwendet und die Bildschirmgröße ist 27 Zoll.

Weitere Quellenverweise:

Häufig gestellte Fragen

Abschließend beantworten wir noch die wichtigsten Fragen zum Thema 144hz Monitor:

Warum läuft mein 144hz Monitor nur mit 60hz?

Zunächst solltest du bei deinem Betriebsystem überprüfen, ob dein Monitor 144hz unterstützt. Falls nicht, dann liegt es womöglich am falschen Kabel. Wenn du den Monitor über das richtige Kabel angeschlossen hast, kannst du nun die Option „144 Hertz“ auswählen. Bei testufo.com können Sie Ihre Refresh Rate prüfen und vergleichen.

144hz oder 240hz – was ist besser?

Grundsätzlich gilt, je höher die Bildwiederholungsfrequenz, desto besser. Solltest du mit deinem Gaming-PC aber keine 240 fps im gewünschten Spiel erreichen, ist ein 240hz Monitor eher nicht sinnvoll. Betrachtet man alle Aspekte, so ist ein 144hz Monitor die beste Wahl, da man hier das größte Preis-Leistungsverhältnis erhält.

Welche Marken und Hersteller von 144hz Monitoren gibt es?

Zu den beliebtesten Herstellern im Jahr 2022 gehören u.a. Acer, Asus, AOC, BenQ, Samsung, LG, Dell, Gigabyte und MSI. Alle Monitore dieser Marken entsprechen höchsten Qualitätsstandards und haben bei Amazon im Durchschnitt eine Bewertung von mindestens 4 Sternen.

Wird man durch einen 144hz Monitor zum besseren Spieler?

Laut einer Studie von Nvidia erhöht sich im Vergleich von 60hz auf 144hz die Flick-Shot-Performance um etwa 30%. Ebenfalls gemessen wurde eine K/D Steigerung von 68% in PUBG & Fortnite durch 144hz (in Kombination mit einer RTX20 Grafikkarte).

Dem CS:GO Profi Jordan „n0thing“ Gilbert zufolge ist ein Gaming Monitor mit 144 Hertz oder höher eine gute Möglichkeit, beim kompetetiven Gaming sein volles Potential auszuschöpfen.

Verfasst von
Alexander Jakob

whirlpool-king.de

www.gpswelt.com

Wie ist Ihre Meinung dazu?