Fake-News erkennen – Ultimative Anleitung
Fake-News erkennen
Fake-News erkennen

Fake-News erkennen – Ultimative Anleitung

Was sind Fake-News?

Es gibt prinzipiell drei Arten von Fake-Nachrichten:

  1. Nachrichten die frei erfunden sind. Dabei handelt es sich um absichtlich erfundene Geschichten, die Sie dazu bringen sollen, etwas Falsches zu glauben, eine bestimmte Website zu besuchen oder ein bestimmtes (unseriöses) Produkt zu kaufen. (auch kommerzielle Fake-News genannt)
  2. Nachrichten, die nicht völlig frei erfunden sind, aber falsche Infos enthalten. Zum Beispiel falsche Informationen bezüglich einer Krankheit, die zwar einen wahren Kern haben, aber nicht 100% stimmen. Gerade im medizinischen Bereich können Fake-News verherende Auswirkungen haben.
  3. Satire-Artikel, die falsch verstanden werden. Ja, sowas passiert leider viel zu häufig. Besonders, wenn Satire-Zeitungen die Überschriften “zu normal” halten und zu wenig übertreiben.

Speziell im Politik-Bereich sind Fake-News gang und gäbe. Das Ziel dieser Falschnachrichten ist, den Leser in eine bestimmte politische Richtung zu lenken bzw. zu manipulieren.

👉 Hier gelangen Sie zur Liste der 4 besten News-Apps für Android und iOS.

Woher kommen Fake-News?

Gefälschte Nachrichten sind nichts Neues. Neu ist jedoch, wie einfach es geworden ist, Informationen – sowohl wahre als auch falsche – massenhaft zu verbreiten.

Social-Media-Plattformen wie Twitter, Facebook und LinkedIn erlauben es fast jedem, seine Gedanken zu veröffentlichen oder Geschichten mit der Welt zu teilen. Selbstverständlich können die sozialen Medien nicht jeden Beitrag oder Link prüfen, der geteilt wird…

Das Problem ist, dass die meisten Menschen die Quelle der Informationen, die sie online betrachten, nicht ausreichend überprüfen, bevor sie diese teilen. Das führt dazu, dass sich Fake-News blitzschnell verbreiten und sogar “viral” gehen können.

Gleichzeitig ist es schwieriger geworden, die Quelle von Nachrichten zu identifizieren, insbesondere im Internet. Jeder kann sich ohne Probleme Domains kaufen, die Ähnlichkeit mit bereits bekannten Online-Autoritäten haben. Zum Beispiel: abc-news.io oder bildzeitung.co.

Beispiele von Fake-News

Ein dreistes Beispiel für kommerzielle Fake-News mit Betrugsabsicht:

Ein reales Beispiel einer "Phishing-Website", die mit Fake-News wirbt.
Ein reales Beispiel einer “Phishing-Website”, die mit Fake-News wirbt.

Ein weiteres Beispiel einer kommerziellen Fake-News Website:

Fake-News Website mit kommerzieller Absicht - Screenshot

Die Nutzer sollten den Eindruck bekommen, dass es sich hier um einen News-Artikel handelt. Die gesamte Website ist allerdings so aufgesetzt: Egal, auf welchen Link oder welche Schaltfläche man tippt, man gelangt immer zu der Website, auf der man das Produkt kaufen kann. Absolut unseriös.

…und hier ein Beispiel für manipulative Fake-News im Politik-Bereich:

Fake-News mit politischem Hintergrund

Dies hat zu einer Welle an gefälschten Nachrichten geführt. Eine amerikanische Studie ergab, dass mehr als 25 Prozent während der US-Präsidentschaftswahlen 2016 innerhalb von sechs Wochen mindestens eine Fake-News-Website besuchten.

Fake-News müssen aber nicht zwangsläufig online sein. Wenn Sie unwahre Gerüchte im realen Leben verbreiten gilt das genauso als Fake-News und kann die selben Auswirkungen haben, wie Nachrichten, die im Netz verbreitet werden.

6 Tipps, wie man Fake-News erkennen kann

1. Ein kritisches Mindset entwickeln

Viele Menschen sind leider viel zu leichtgläubig, was dazu führt, dass Fake-News schnell verbreitet werden. Tatsächlich sind viele Fake-News auch darauf ausgelegt, einen “Schock”-Effekt zu erzielen, damit der Leser dn Artikel noch schneller mit anderen teilt. Ganz wichtig: Lassen Sie sich nicht von Ihren Emotionen einnehmen. Hinterfragen Sie alles!

Stellen Sie sich immer die folgenden Fragen:

  • Wieso wurde dieser Artikel geschrieben?
  • Soll mich dieser Artikel in eine bestimmte Richtung manipulieren?
  • Will mir hier jemand ein bestimmtes Produkt verkaufen?
  • Werde ich hier auf eine andere Website gelockt?
  • Handelt es sich um objektive News, oder nur um eine Meinung?
  • Berichten auch andere große Zeitungen über dieses Thema?
  • Gibt es Quellenverweise im Text oder am Ende des Artikels?

2. Die Seriösität der Website überprüfen

Wenn Sie auf eine Quelle stoßen, von der Sie noch nie gehört haben, sollten Sie erstmal alles überprüfen. Finden Sie heraus, ob es sich um einen großen Verlag, oder doch nur um einen Hobby-Blog handelt, der vom Klaus um die Ecke betrieben wird.

Ganz wichtig: Prüfen Sie die URL (die konkrete Webadresse) des Artikels. Wenn Sie glauben, dass Sie gerade auf der “Welt.de” Website sind, überprüfen Sie, ob die Adresse auch exakt “https://www.welt.de” lautet und nicht etwa zB. “https://www.weltmagazin.info”. Letzteres könnte eine unseriöse Kopie der Originalseite sein, die Fake-News in die Welt setzt. (Fiktives Beispiel zur Demonstration)

URL auf Richtigkeit überprüfen
Beispiel 1: Echte Webadresse
Beispiel: Unseriöse Fake-News URL
Beispiel 2: Falsche Webadresse (fiktional)

Zudem kann es sinnvoll sein, den Autor des Artikels zu überprüfen. Ist keine Angabe zum Autor vorhanden? Das könnte schon ein Indiz sein.

3. Prüfen, wer sonst noch darüber berichtet

Prüfen Sie, ob die Nachricht von anderen bekannten Nachrichtenverlagen aufgegriffen wurde. News von Verlagen wie zB. “Krone”, “Der Spiegel” oder “Tagesschau.de” werden vorher geprüft und verifiziert.

Aber auch hier müssen Sie vorsichtig sein. Leute, die gefälschte Nachrichten, “alternative Fakten” oder gefährliches Halbwissen verbreiten, erstellen manchmal Webseiten, Zeitungs-Attrappen oder “gefälschte” Bilder, die offiziell und seriös aussehen, es aber nicht sind.

Wenn Sie also einen verdächtigen Beitrag sehen, der beispielsweise so aussieht, als käme er von der Bild-Zeitung, überprüfen Sie vorher, ob Sie sich wirklich auf der offiziellen Website befinden.

 

4. Prüfen Sie die Fakten & Quellen

Ein glaubwürdiger Bericht wird immer Fakten enthalten – eventuell auch Zitatauszüge von Experten, Umfragedaten und offizielle Statistiken zum Beispiel. Wenn diese fehlen oder die Quelle ein unbekannter Experte ist, sollten Sie die Informationen immer hinterfragen.

Gibt es Quellenverweise, die die erwähnten Fakten belegen? Oder sind die Fakten “verdreht” oder sogar erfunden worden, um einen bestimmten Standpunkt zu untermauern?

5. Gefälschte Bilder erkennen

Moderne Bildbearbeitungspogramme haben es den Menschen leicht gemacht, gefälschte Bilder zu erstellen, die professionell und echt aussehen. Tatsächlich zeigt die Forschung, dass nur 60% von uns erkennen können, wann Bilder gefälscht sind. (Quelle 😉)

Es gibt jedoch einige Warnzeichen, auf die Sie achten können. Zum Beispiel seltsame Schatten auf dem Bild oder gezackte Ränder um eine Figur. Wenn Sie immer noch Zweifel haben, können Sie mit Tools wie der umgekehrten Bilder-Suche von Google überprüfen, ob das Bild verändert oder im falschen Kontext verwendet wurde.

Fake-News Beispiel
Dieses Fake-Bild habe ich soeben in unter 2 Minuten erstellt.

6. Benutzen Sie Ihren Hausverstand

Wenn eine Nachricht nahezu unglaublich klingt, dann ist es gut möglich, dass es Fake ist. Behalten Sie im Hinterkopf: Nur, weil alles “richtig” aussieht und einen “richtigen” Eindruck macht, muss es nicht richtig sein.

Es ist zum Beispiel höchst-unwahrscheinlich, dass eine Marke wie Nike oder Adidas eine Million Schuhe an Leute verschenkt. Ebenso wenig bedeutet es, dass es wahr ist, nur weil Ihr bester Freund felsenfest davon überzeugt ist, dass jemand eine Affäre hat. Verlassen Sie sich auf niemanden, prüfen Sie im Zweifelsfall immer nach.

Hinweis: Manche News werden gelegentlich auch “falsch” anhören. Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass es deshalb automatisch Fake-News sind.

Fazit

Die 6 Tipps zur Fake-News Erkennung aufgelistet:

  1. Entwickeln Sie eine kritische Grundhaltung
  2. Überprüfen Sie die Seriösität der Website
  3. Überprüfen Sie, wer sonst noch darüber berichtet
  4. Überprüfen Sie die Fakten bzw. Quellen
  5. Halten Sie nach gefälschten Bildern ausschau
  6. Benutzen Sie Ihren Hausverstand

Weiterführendee Artikel:

Auch auf Medium verfügbar

Das könnte Sie auch interessieren:

Helfen Sie anderen mit diesem Artikel:

Verfasst von
Alexander Jakob

whirlpool-king.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Thomas Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Thomas
Gast
Thomas

Der beste Beitrag, den es aktuell zu diesem Thema gibt. Vielen Dank!